Zum Hauptinhalt springen
UmzugsserviceErste WohnungAktionHausanschlüsseVertragsangelegenheitenProbiers´s malShop

Aktuelles

Trinkwasser & Urlaubszeit

Während eines Urlaubs stehen die Wasserleitungen zu Hause still. Deshalb sollte man nach der Rückkehr das Wasser aus dem Hahn gut ablaufen lassen – auch in Dusche und Badewanne.

Faustregel: Frisches Trinkwasser erhält man erst, wenn die Temperatur gleichmäßig kühl ist.

Tipp: Das abgelaufene (aufgefangene) Wasser aus Küche und Bad eignet sich hervorragend für die Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon.

Bei längerer Abwesenheit bildet sich in den Leitungen sogenanntes Stagnationswasser. Dies ist von minderer Qualität – ähnlich wie zum Beispiel Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum. Wenn Wasser (länger als zwei Tage) in der Leitung steht, können je nach Art der Leitung in unterschiedlichem Umfang Inhaltsstoffe der Leitung und metallische Korrosionsstoffe vom Wasser aufgenommen werden. Dauert der Stillstand des Wassers länger an, können sich auch Keime bilden. Lassen Sie Stagnationswasser abfließen, wenn es für längere Zeit in der Leitung stand. Sorgen Sie dafür, dass das Wasser an allen Entnahmestellen regelmäßig fließt – selten genutzte Wasserhähne in Kellern, Garagen und Gästezimmern nicht vergessen.

Die richtige Wassertemperatur: Kaltes Wasser sollte mit einer Temperatur von unter 25 Grad Celsius und warmes Wasser mit einer Temperatur von ca. 60 °C aus der Leitung fließen.