Elektromobilität

Wir bringen Bewegung in die Umweltbilanz.

Auf Touren mit Elektroantrieb

Kreisverkehr am Marta | Schillerstraße 10 | 32052 Herford | 2 x Typ 2Der Trend zur Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Wir unterstützen die schadstoffarme klimafreundliche Mobilität aus Erneuerbaren Energien. Deshalb beteiligen wir uns an Lösungen für den Einsatz und den Zuwachs von Elektrofahrzeugen und an der Entwicklung und Umsetzung einer notwendigen Infrastruktur der Lademöglichkeiten.

Zur Stärkung der regionalen Elektromobilität kann an unseren Ladesäulen, die an verschiedenen Punkten in und um Herford installiert sind, Ökostrom getankt werden – so wird Elektromobilität ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz. Wer mit Strom aus Erneuerbaren Energien fährt, stößt bis zu 100 Prozent weniger Kohlendioxid aus, als es mit gängigen Verbrennungsmotoren der Fall ist.

Via QR-Code oder PlugSurfing-App kann jeder Stecker bedient und der Ladevorgang gestartet werden. Hierfür ist eine einmalige Registrierung, bei der auch die Zahlungsdaten bequem angegeben werden können, in der PlugSurfing-App notwendig. Mehr Informationen zur App finden Sie unter: www.plugsurfing.com

Unsere Ladestationen*

  1. Rathausplatz Herford | Rathausplatz 1 | 32502 Herford | 2 x Typ 2
  2. Rathaus Hiddenhausen | Rathausstraße 1 | 32120 Hiddenhausen | 2 x Typ 2
  3. Buskontaktpunkt Enger | Bahnhofstraße 52 | 32130 Enger | 2 x Typ 2
  4. Kreisverkehr am Marta | Schillerstraße 10 | 32052 Herford | 2 x Typ 2
  5. H2O Herford | Wiesestr. 90 | 32049 Herford | 1 x Typ 2, 1 x SchuKo

Die Ladesäule am Kreisverkehr am Marta (Schillerstraße 10, 32052 Herford) wurde im Rahmen des NRW-Förderprogramms progres.nrw (Programmbereich Emissionsarme Mobilität) zu 50 %  vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert: 

"Die förderpolitischen Aktivitäten zur Energiepolitik im Land Nordrhein-Westfalen werden in dem „Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen“ (progres.nrw) gebündelt. Teil dieses Programms ist der Programmbereich Emissionsarme Mobilität.
Ziel der Landesregierung ist es, durch eine veränderte Mobilität die Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehrssektor zu unterstützen und die Lebensqualität in den Städten zu verbessern. Der Ausbau der Elektromobilität kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Um den Markthochlauf der Elektromobilität zu beschleunigen, liegt der Schwerpunkt dieser Richtlinie auf der Förderung von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur."
(Quelle: 
Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus progres.nrw - Programmbereich Emissionsarme Mobilität - Runderlass des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie vom 04. Februar 2019)


Noch steht der große Durchbruch von Elektromobilität vor den Herausforderungen einer geordneten Infrastruktur und erschwinglichen Elektrofahrzeugen, damit ressourcenschonende Mobilität zum etablierten und selbstverständlichen Thema unserer Gesellschaft werden kann. Mit den kostenpflichtigen Ladestationen setzen wir die neuen Anforderungen der Bundesregierung um und unternehmen die ersten wichtigen Schritte in Richtung neuer Infrastruktur und ressourcenschonender Mobilität.

Auch zukünftig werden wir uns für den weiteren Ausbau von Ladesäulen und der Elektromobilität im Allgemeinen einsetzen.


*An den Ladesäulen 1 bis 4 können Sie über den Anbieter PlugSurfing laden. Dafür benötigen die PlugSurfing App oder einen beliebigen QR-Code Reader auf Ihrem Smartphone. Detaillierte Informationen zu den Preisen und Steckertypen gibt es in der App und auf der Internetseite www.plugsurfing.com

Die Säule 5 am H2O Herford ist während der Öffnungszeiten in Betrieb. Der Ladestrom ist für Besucher des H2O Herford gratis, die Freischaltung der Ladesäule erfolgt über die H2O-Kasse.