Zum Hauptinhalt springen
UmzugsserviceErste WohnungAktionHausanschlüsseVertragsangelegenheitenProbiers´s malShop

Sichere Trinkwasserversorgung

Bau eines neuen Speichers in Herford-Herringhausen

In den letzten Jahren ist der Trinkwasserbedarf durch die Bevölkerungszunahme in Herringhausen, Eickum und Diebrock sehr gestiegen.

Hitze und Trockenheit treiben den Wasserverbrauch in die Höhe: An Spitzentagen verzeichnen wir Extremwerte bei den Förder- und Speicherkapazitäten – trotzdem muss auch die Löschwasserversorgung in Hitzesommern gewährleistet bleiben.

Eine sichere Trinkwasserversorgung ist eine Herausforderung, denn es können nicht einfach mehr Brunnen oder die vorhandenen Brunnen tiefer gebohrt werden. Ein sorgsamer Umgang mit den Ressourcen ist wichtig: Alle Pflanzen und Lebewesen teilen sich die gleichen Wasserreserven. 

Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Wasserspeicherung in Herringhausen zu verdoppeln: Konkret bedeutet dies, dass wir einen neuen Speicherbehälter bauen.

Info-Termin am 1. September 2021

Vorstellung des Projektes in der Nachbarschaft

Am 1. September 2021 wurde das Projekt in Herringhausen vorgestellt. Wir zeigen hier die erste Projektion.

So wird der Wasserspeicher in die Umgebung eingebettet:

Zahlen & Fakten

  • Das kompakte Bauwerk wird im Gelände angepasst.
  • Der neue Behälter fasst 4.000 m³, der aktuelle Behälter hat 1.600 m³ Nutzungsinhalt.
  • Für die Bauzeit wird eine Baustraße eingerichtet.
  • Bauzeit: ca. 1,5 Jahre
  • Baubeginn in 2022

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir gern. 

  • Telefon: 05221 922-590
  • E-Mail: info@stadtwerke-herford.de