Unser Trinkwasser: Natürlicher Genuss.

Wasser

Geprüftes Nass: Unser Trinkwasser überzeugt mit Qualität.

wasser_01.jpgWasser gehört zu unserer alltäglichen Grundversorgung und ist ein lebensnotwendiges Gut. Deshalb spielen Qualität und Reinheit des Trinkwassers eine besondere Rolle. 

Das Wasser der Stadtwerke Herford können Sie jederzeit unbesorgt genießen! Unser Trinkwasser aus den Werken Herford, Herford-Süd, Steinbeck und Hiddenhausen erfüllt die strengsten Kriterien an Qualität und Reinheit. 

Damit diese Qualität gleichbleibend gut ausfällt und Sie unser Wasser weiterhin voll und ganz genießen können, kontrollieren wir dieses regelmäßig. Wir entnehmen pro Jahr 350 chemische und bakteriologische Proben, um zu gewährleisten, dass unser Wasser immer von gleichbleibender Qualität ist.


Unsere Wasserwerke im Überblick

wasserwerke.png
Wasserversorgung und Netzbetrieb in Herford, Hiddenhausen und Spenge:

 • 4 Wasserwerke

 • 5 Hochbehälter

 • 7 Übernahmestationen

Im gesamten Versorgungsgebiet hat das Trinkwasser den Härtebereich „hart“.


Trinkwasserqualität: Beste Werte ohne Abzüge.

Wasserqualität in Herford, Spenge und Hiddenhausen: ganz klar ein Genuss.Im Rahmen routinemäßiger Probeentnahmen kontrollieren wir ein Mal im Monat die Qualität unseres Wassers – und zwar sowohl vor Ort in den Wasserwerken als auch im Rohrleitungsnetz. Ergebnis dieser Untersuchungen ist, dass wir sämtliche vom Umweltbundesamt ausgegebenen Empfehlungswerte und sogar die noch strengeren Grenzwerte einhalten.

Wasserqualität: Analysewerte für Herford, Hiddenhausen und Spenge› PDF-Datei (166,00 Kb)

Weitere Informationen zum Trinkwasser finden Sie unter www.wasserportal.info



Wasserpreise, Verordnungen und Bedingungen

Allgemeine Preise und Lieferbedingungen

Stand: 1. Juli 2018 Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV

Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV (Lieferbedingungen) für Herford und Hiddenhausen, Stand 1. Juli 2018› PDF-Datei (149,86 Kb)
Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV (Lieferbedingungen) für Spenge, Stand 1. Juli 2018› PDF-Datei (150,52 Kb)


Stand: 1. Juli 2017 Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV

Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV (Lieferbedingungen) für Herford und Hiddenhausen, Stand 1. Juli 2017› PDF-Datei (152,53 Kb)
Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV (Lieferbedingungen) für Spenge, Stand 1. Juli 2017› PDF-Datei (153,56 Kb)
 

Verordnung

Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)

AVBWasserV› PDF-Datei (78,93 Kb)

Netzanschlussbedingungen

Ergänzende Bedingungen zur AVBWasserV

Netzanschlussbedingungen (Wasser) für Herford, Hiddenhausen und Spenge (gültig ab 1. Januar 2018)› PDF-Datei (123,42 Kb)


Für mehr Klarheit: freiwilliger Leistungsvergleich der Wasserversorger

Im Zuge der Liberalisierung unterliegen die Energiesparten von Versorgungsunternehmen einem grundlegenden Wandel unterzogen – vor allem Richtung Transparenz und Vergleichbarkeit. Das Ziel war und ist die Schaffung von Rahmenbedingungen für einen wettbewerbs- und marktorientierten Energievertrieb.

Das Maß an Liberalisierung, das bei Erdgas, Wärme und Strom inzwischen erreicht wurde, lässt sich auf dem Gebiet der Wasserversorgung nicht analog umsetzen. Denn zum einen ist Wasser als konkretes Trinkwasser im Leitungsnetz vor Ort kein austauschbares, sondern ein definiertes Produkt mit Eigenschaften wie Geschmack etc. – zum anderen sind die Erzeugungskosten je nach Region, geologischen und klimatischen Bedingungen sehr unterschiedlich. Um jedoch wenigstens ein gewisses Maß an Markt- Transparenz und Vergleichbarkeit unter den Angeboten der verschiedenen Wasserversorger in Deutschland zu schaffen, wurde vor gut elf Jahren der freiwillige Leistungsvergleich (Benchmarking) unter den Wasserversorgern ins Leben gerufen. Erhoben werden Daten zur Effizienz, Versorgungssicherheit, Versorgungsqualität, Nachhaltigkeit und Kundenservice. Das Projekt wurde von Umwelt-, Wirtschafts- und Innenministerium initiiert und wird kontinuierlich im Dialog mit den Ministerien, Verbänden und Teilnehmern weiterentwickelt.

Urkunde: Teilnahme am freiwilligen Leistungsvergleich von Wasserversorgungsunternehmen in NRW› PDF-Datei (634,99 Kb)

Den vollständigen Bericht sowie die Berichte der vorherigen neun Erhebungsrunden finden Sie auf der offiziellen Projekthomepage des Landesprojektes unter www.roedl.de/benchmarking/nrw


Wasser in Enger

In Enger sind die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Enger (WBSE) für Wasserversorgung und die Abrechnung zuständig:

Wirtschaftsbetriebe der Stadt Enger - Wasserversorgung

Anschrift: Bahnhofstraße 39, 32130 Enger
Telefax: 05224 9800-869

Abrechnung 
E-Mail: vertrieb@enger.de

Sabine Hoffmann
Telefon: 05224 9800-863

Christina Seemann
Telefon: 05224 9800-865

Andrea Spilker
Telefon: 05224 9800-864

Nadine Schnittger
Telefon: 05224 9800-862

Technischer Betrieb
Andreas Brinkmann
Telefon: 05224 9800-870
E-Mail: a.brinkmann@enger.de

Telefon: 05224 978588 (Notrufnummer)