Verlosung: 5 Gutscheine über Wanderschuhe

Wanderschuh: Mitlaufen und gewinnen!

Verkehrswende

Car-sharingUnterwegs sein ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Schon vor 10 000 Jahren haben Reisende Verkehrsmittel benutzt. Doch Floß und Einbaum waren nur der Anfang …

Die Geschichte des Verkehrs ist so alt wie die Menschheit. Während sich die Menschen jahrtausendelang die Natur für ihre Fortbewegung zunutze machten – Wasser, Wind, Ochsen, Pferde, Kamele – kommt ab dem Ende des 18. Jhs. mit der Erfindung der Dampfmaschine Bewegung in die Bewegungsmittel. Schlag auf Schlag werden immer neue erfunden – bis die Entwicklung in den 1960-ern nach der Eroberung des Weltalls zu stagnieren scheint. Jetzt geht es nicht mehr um die Neuerfindung von Transporttechniken, sondern vor allem um die Verfeinerung und um alternative Antriebe.


STEPS-Challenge

Verlosung: 5 Gutscheine über Wanderschuhe

Wer morgens Radio hört, kann nur einen Schluss ziehen: Das Land erstickt am Verkehr, nichts geht mehr in größeren Städten im Rushhour-Alltag. In Berlin standen Autofahrer 2018 154 Stunden im Stau! Zeit also, dass sich was dreht, und damit sind nicht nur die Räder der Pkws gemeint. Die Experten zerbrechen sich die Köpfe über wirksame Konzepte. Was aber können wir jetzt schon tun? Unsere Kleine-Schritte-Challenge für diesen Monat: Wie kriegen wir unsere eigene Verkehrswende hin? 

Alle "Mitläufer" können an unserer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es einen von fünf Gutscheinen über Wanderschuhe.

Schreiben Sie uns: Welche Strecken legen Sie ohne Auto klimafreundlich zurück?


Und noch mehr kleine Schritte...

Die Challenge in diesem Monat ist klar: Wie kriegen wir Bewegung in unser Leben? Und eine, die die Umwelt möglichst wenig schädigt? Hier sind noch ein paar Ideen – aber jetzt dürft ihr auch selber kreativ werden:

  • Fahrgemeinschaften bilden: Das ist kommunikativ, macht Spaß und spart Geld.
  • Strecken bis zu 5 km (rund die Hälfte aller Autofahrten) kann man auch mit dem (Elektro-) Fahrrad zurücklegen – das ist vor allem auch gesund!
  • Energiesparreifen kaufen –durch den geringeren Rollwiderstand fallen weniger Benzinkosten an. Funktioniert auch mit herkömmlichen Reifen: Mit einem Druck von maximal (!) 0,5 bar über normal reduziert sich ebenfalls der Rollwiderstand.
  • Unnötigen Ballast wie (Reservekanister, Streusand (nur im Winter notwendig), Werkzeugkasten) zu Hause lassen.
  • Dachgepäckträger oder -box abbauen, um den Luftwiderstand zu senken.