Zum Hauptinhalt springen
Vertragsangelegenheiten" rel="flyout_3">

Umzugs-Service

Bald geht’s in Ihr neues Zuhause? Wir unterstützen Sie!

Ein Umzug kann aufregend, spannend oder manchmal auch etwas stressig sein. Wir helfen Ihnen dabei, gut vorbereitet zu sein und unnötigen Stress zu vermeiden.

Mit unserem Umzugs-online-Formular können Sie sich für Ihre Belieferung mit Erdgas, Strom und Wasser durch uns ganz einfach an- und abmelden.

Ganz gleich, ob Sie Ihre erste eigene Wohnung beziehen oder in Ihr neues Zuhause wechseln – wir helfen Ihnen mit nützlichen Tipps und ausgefeilten Checklisten.

Bei einem Umzug müssen Energie- und Wasserlieferverträge ab- bzw. angemeldet werden. Mit unserem Online-Formular können Sie alle notwendigen Schritte in wenigen Minuten erledigen.

Wenn Sie umziehen und die An- bzw. Abmeldung Ihrer Energie- und Wasserlieferverträge persönlich in einem unserer Kundenzentren oder per E-Mail bzw. über das Kundenportal durchführen möchten, gilt es eine Vielzahl von Details zu beachten. Um Ihnen den Prozess zu erleichtern, haben wir in unserer Checkliste alles Wichtige zusammengefasst.

Notieren Sie bitte die Zählernummer.

  • Dokumentieren Sie bitte den Zählerstand (zum Beispiel per Foto).
  • Teilen Sie uns bitte Vor- bzw. Nachmieter mit, falls bekannt.
  • Geben Sie uns bitte das Datum der Schlüsselübergabe für die An- und Abmeldung an.
  • Bringen Sie bitte einen gültigen Personalausweis mit.
  • Bitte machen Sie folgende Angaben, wenn Sie uns per E-Mail oder über das Kunden-Portal informieren
  • Ihr Geburtsdatum
  • Telefonnummer für eventuelle Fragen
  • Im Falle einer Wohn- oder Lebensgemeinschaft: Teilen Sie uns bitte die Namen der Personen mit, die im Mietvertrag, im Kaufvertrag bzw. im Grundbuch eingetragen sind.
  • Wie viele Personen ziehen ein? Diese Angabe benötigen wir, um die passenden Pauschale zu berechnen.
  • Sind Sie Mieter oder Eigentümer?
  • Müssen Sie gegebenenfalls Oberflächenwasser anmelden?
  • Bei Objektkauf benötigen wir einen Grundbuchauszug.

Hinweis: Wir arbeiten und handeln unter Einhaltung der DSGVO. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt!

 

Sie planen, demnächst endlich selbstständig zu leben und in die erste eigene Wohnung zu ziehen? Glückwunsch! Auf dem Weg dahin müssen Sie sich allerdings noch mit ein paar Fragen beschäftigen, die wahrscheinlich neu für Sie sind. Zum Beispiel die Frage nach dem künftigen Energieversorger.

Lokale Nähe, persönliche Beratung. Klimaschutz und Umweltfreundlichkeit kommen gut bei Ihnen an? Dann sind wir als Ihr künftiger Energieversorger genau die richtige Wahl. Was sonst noch alles wichtig ist auf dem Weg in die erste eigene Bleibe finden Sie in unserer Checkliste:

Die Frage nach der Bezahlung muss geklärt werden. Faustformel zur Orientierung: Die Miet- und Nebenkosten sollten auf keinen Fall mehr als ein Drittel des monatlichen Budgets betragen.

  • Achtung Kostenfalle Mietvertrag: Bei Abschluss eines Mietvertrags können Zusatzkosten entstehen. Maklergebühren betragen meist zwei bis zweieinhalb Monatskaltmieten plus Mehrwertsteuer. Viele Vermieter verlangen außerdem eine Kaution, diese wird auf einem Sparbuch hinterlegt, das der Vermieter einbehält.
  • Bevor man auf die Wohnungssuche geht, sollte man für sich selbst klären, was für eine Wohnung die Richtige ist. In einer WG fühlt man sich nicht so schnell einsam. Wer studiert, für den ist vielleicht ein Zimmer im Studentenwohnung die beste Alternative.
  • Die richtige Wohnung findet man meist nicht auf die Schnelle. Daher sollte man für die Suche genügend Vorlaufzeit einplanen – etwa drei bis vier Monate.
  • Wer allein klarkommen will, braucht gerade am Anfang auch vieles neu: Ganz gleich, ob Spülbürste, Geschirr, Bettwäsche oder Sofa – für die Beschaffung des ersten eigenen Hausstands müssen Zeit und Kosten eingeplant werden.
  • Um unliebsame Engpässe zu vermeiden, ist es gerade am Anfang wichtig, Kosten zu planen. Hier hilft ein Haushaltsplan, in dem genau festgehalten wird, wie viel Geld für Nahrung, Klamotten, Bücher, Internet, Telefon, GEZ-Gebühren, Ausgehen und viele andere kleine Notwendigkeiten des Lebens ausgegeben werden kann.
  • Mietverträge können Stolpersteine enthalten. Daher ist es gerade beim ersten Mal zu empfehlen, eine Person mit Erfahrung einzubeziehen, bevor man unterschreibt.

 

Der Teufel steckt oft im Detail. Um so schöner ist es, wenn man die tausend kleinen Dinge, die bei einem Umzug schieflaufen können, genau die passenden Tricks und Tipps parat hat. Hier ist unsere Liste.

Kartons mit Inhalt und Zielzimmer beschriften

  • Bad und Küche der neuen Wohnung am besten vor dem Einzug putzen
  • Körbe und Koffer nutzen, um Kartons zu sparen
  • Kleidung lässt sich gut in sauberen Müllbeuteln transportieren
  • Beim Abbau von Möbeln zwischendurch Fotos machen, um den Zusammenbau zu erleichtern
  • Kratzer auf Holz lassen sich mit Walnusskernen kaschieren
  • Küchenmesser lassen sich gut in Ofenhandschuhen transportieren
  • Teller am besten vertikal in Kartons stellen, dann brechen sie nicht so leicht
  • Alles, was man in der ersten Nacht braucht, in eine separate Tasche packen, um lästiges Suchen zu vermeiden
  • Binden oder Ähnliches unter Möbelfüße kleben, um Kratzer beim Schieben zu verhindern
  • Um eine Lampe genau in der Mitte über dem Tisch anzubringen lässt sich eine Taschenlampe nutzen, die die Stelle an der Decke anzeigt
  • Schrauben und andere Kleinteile in Beutel einpacken und an die jeweiligen Möbel kleben
  • Beim Anstreichen lässt sich das Tropfen durch einen Pappbecher als Krempe reduzieren
  • Backaroma in der Streichfarbe mindert den Geruch nach frischer Farbe
  • Snacks und Getränke für Umzugshelfer nicht vergessen
  • Alte Bohr- und Nagellöcher lassen sich schnell und unkompliziert mit Zahnpasta oder Seite stopfen

 

 

Umzugsservice

Abmeldung (form)

Anmeldung (form)

Checkliste (pdf)